Rehabilitationszentrum

Bad Schallerbach

Die Marktgemeinde Bad Schallerbach hat ca. 4.300 EinwohnerInnen. Der Ort liegt in einem landschaftlich reizvollen Becken, im oberösterreichischem Hausruckviertel, weitab von Industrie und Hektik, in etwa 310m Seehöhe.

Durch die umliegende Hügellandschaft führen rund 60km gut markierte Wanderwege. Der nahegelegene Magdalenaberg gibt den Blick bis zum Dachsteinmassiv frei.

Bad Schallerbach selbst bietet neben seiner um 1920 entdeckten Schwefelthermalquelle (mit Kuranstalt und den Freizeitzentren "Relaxium" sowie "Aquapulco") einen weitläufigen, botanisch interessanten Kurpark, der zu erholsamen Spaziergängen einlädt.

Bereits 1924 wurde eine Kureinrichtung von den Rechtsvorgängern der PVA am Standort Grieskirchner Straße gegründet. 1971 erfolgte die Umwidmung in ein Rehabilitationszentrum.

Das Rehabilitationszentrum in der Schönauer Straße 45 liegt in Zentrumsnähe, angrenzend an landwirtschaftlich genutzte Gebiete. Es ist seit 1998 in Betrieb.

Im Sommer 2016 wurde der Zubau mit 80 Betten in Betrieb genommen und im Frühjahr 2017 offiziell eröffnet.

Es stehen 192 Einzelzimmer und eine Station mit 30 Betten zur Verfügung. Es werden jährlich etwa 3.600 PatientInnen zur Behandlung aufgenommen.

Wir, die MitarbeiterInnen des Klinikums der Pensionsversicherung heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns, Sie während Ihres Rehabilitationsaufenthaltes tatkräftig zu unterstützen!

Die Qualität der PatientInnenleistungen hat bei uns höchste Priorität!

Durch laufende Optimierung der Organisationsstruktur und Weiterentwicklung der Abläufe erreichen wir eine hohe PatientInnenzufriedenheit.

Wir sind eine rauchfreie Gesundheitseinrichtung! 

Zudem bieten wir RaucherInnen die Möglichkeit an, während des Aufenthaltes an einem Entwöhnungsprogramm teilzunehmen. 

Nähere Informationen dazu finden Sie unter "Raucherberatung". 

Im Jahr 2014 erhielt das Rehabilitationszentrum Bad Schallerbach das "Bronzezertifikat" für rauchfreie Gesundheitseinrichtungen und wurde 2018 rezertifiziert.